Architektur Visualisierung planungssicher bauen

Architekturvisualisierung – mit neuer Technik Emotionen schaffen und Realität abbilden

Architekten und Bauplaner waren in der Vergangenheit mit dem Problem konfrontiert, dass ihre Entwürfe und Bauprojekte vor der Fertigstellung den Bauherrn und Käufern nur unzureichend präsentiert werden konnten.

Mit Software reale Emotionen wecken

Mithilfe von klassischen maßstabsgerechten Miniaturmodellen oder aufwändig produzierten Hochglanz Prospekten und Exposés wurde versucht, dem zukünftigen Immobilienbesitzer und -Nutzer sein Bauwerk vor dem Bau nahezubringen. Allerdings konnte das nicht optimal gelingen. Heutzutage können diese veralteten Präsentationsformen ad acta gelegt werden. Es gibt hochmoderne und smarte Software für die Architekturvisualisierung, um Bauwerke schon vor der Fertigstellung lebendig werden zu lassen und den Bauherrn und Nutzer zu begeistern.

3D-Effekte – den Bau hautnah erkunden

Bei der Architekturvisualisierung per Software müssen die Auftraggeber und Kunden kein spielzeuggroßes Modell betrachten oder Prospekte durchblättern. Sie können vielmehr in ihr künftiges Gebäude oder Zuhause quasi real “eintauchen”. Es ist möglich, die Gebäude in ihrer realistischen räumlichen Wirkung und auch in ihrer Beziehung zur Außenwelt genau darzustellen. In dieser virtuellen Realität sind die Bauwerke bereits vorhanden und können vom Auftraggeber mit den Architekten zusammen quasi betreten werden. Es ist möglich, unterschiedliche Perspektiven zu wählen. Der Kunde kann im Garten stehen und sein neues virtuelles Haus betrachten. Oder alle Räume werden durchlaufen und in ihrer Wirkung wahrgenommen. Raumwirkung und Größenverhältnisse werden so genau dargestellt und erlebbar. Der Kunde baut sofort auch eine emotionale Beziehung zum Objekt auf. Das wäre mit einem abstrakten Miniaturmodell und einem Hochglanz Prospekt unmöglich.

Jede Phase darstellbar

Auch in der Planungsphase ist es möglich, die Architekturvisualisierung kundenfreundlich einzusetzen. Architekten Skizzen und Zeichnungen sind zu abstrakt, um vom Kunden richtig erfasst zu werden. Hier ist es mit der Software für Architekturvisualisierung möglich, z. B. mit dem Clay Rendering die wichtigen Grunddaten auch optisch plastisch zu vermitteln, auch wenn die Planung und endgültige Form noch nicht feststeht. So kann der Kunde nicht nur eine emotionale Beziehung zum Objekt aufbauen, sondern auch noch Änderungswünsche sinnvoll entwickeln und mitgestalten. Dabei sind beispielsweise auch verschiedene Jahreszeiten und ihre speziellen Wirkungen auf das Gebäude und das Umfeld darstellbar. Außerdem ist jederzeit ein Wechsel der Perspektiven möglich, um das Objekt perfekt erlebbar zu machen.

Detailliert oder grob – auch die Innenräume darstellbar

Die Detaillierung kann frei gewählt werden. Es ist sogar möglich, die Innenräume detailliert darzustellen. Auf Wunsch kann selbst die Möblierung bei einer Architekturvisualisierung mittels Software bereits integriert werden. Auf der Seite https://www.looq-media.de/leistungen/architekturvisualisierung/ sind dazu alle wichtigen Daten und Möglichkeiten genau dargestellt.